GEMMOTHERAPIE

HEILKRAFT DER BÄUME UND KNOSPEN

Unsere Bäume und Sträucher bilden bereits im Herbst Knospen, die sie gut verpacken, um für die kalte Jahreszeit gerüstet zu sein. Wenn man Knospen genau ansieht, sind sie mit schuppenartige Hüllblättern verpackt, haben Härchen und meist sind sie mit einer Harzschicht überzogen, die sie vor Frost und Wetter schützen. Die Knospe ist das Abbild des gesamten Baumes oder Strauches, die nur darauf wartet endlich aufblühen zu können.

 

DIE KNOSPE - schlafendes lebenselexier

Gemmotherapie = Knospenmedizin

Kastanienknospe bei der Kräuterwanderung mit Helga Graef

Die Knospen sind reich an gesundheitsfördernden Wirkstoffen und enthalten die geballte Lebenskraft der Pflanze. Man braucht nicht viel, denn sie wirken homöopathisch. Beispielsweise die Knospe der

Birke: schweißtreibend, entzündungshemmend, blutreinigend, entgiftend.

Die Esche senkt Harnsäure und Cholesterin, leite aus und unterstützt damit Niere und Galle.

Die Walnuss und Erle entgiftet, stimuliert das Immunsystem und regelt Magen-Darm-Probleme.

Die Weide ist ein Schmerzmittel und hilft bei Entzündungen.

Die Rosskastanie ist das Venenmittel schlechthin und wirkt auch gegen Husten.


PRAXISSEMINAR MIT GABRIELA NEDOMA

Gemmotherapie und Baummedizin - 27.-28.02.2020

Arzneien von Knospen werden seit Tausenden von Jahren in der Medizin verwendet.

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit den Wirkunsmechanismen, der Herstellung von Mazeraten, den Arzneibäumen und der Knospen Apotheke.

 

Download
Beschreibung Seminar mit Gabriela Nedoma
KNOSPENMEDIZIN_Nedoma2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 744.8 KB

Wo: Seegasthof Gamsjaga, Abersee | 9-17 Uhr

Wann: Do 27. bis Fr 28.02.2020 von 09.00 -17.00/18.00 Uhr

Kosten: 220,- pro Person inkl. ausführliche Unterlagen und Knospenarzneien

 


Anmeldung Knospenseminar

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Kulinarik