· 

SONNENBROT & HEILWEIN

Stimmungsaufhellend und die Lebensgeister weckend

Sonnenbrot mit Curcuma Hildegard von Bingen

Gesunde und gute Brote zu backen vermittle ich in meinen Brotbackkursen. Nun kommt eine Aspekt dazu. Hildegard von Bingen.

Den Lehrgang mache ich gerade bei Gabriela Nedoma. Sehr interessant ist die Elementenlehre und Temparamentenlehre.

 

GETREIDE

Hildegard v. Bingen hat nicht nur Dinkel gelobt, verkocht und verbacken. Zu ihrer Zeit gab es die Urgetreideformen wie Emmer und Einkorn, die ja die Vorgänger unseres heutigen Dinkels und Weizens sind. 

Je nach verbackenem Getreide hat das Brot auch eine andere Wirkung. Z.B. sind auch Kastanienmehl, Hafermehl, Gerste, Hirse, Kräuter & Gewürze, Milchprodukte sowie das verwendete Triebmittel ein Faktor. 

Mein Sonnenbrot ist mit Kamut, Dinkelvollkornmehl und Maronimehl gebacken. 

 

CURCUMA 

Die gelbe Farbe kommt vom Curcuma! Curcuma ist eine Wurzel, Zitwer ist der weiße Curcuma.

"Sie ist mäßig warm und hat eine große Wirkkraft" dh. er ist ausgewogen und tut uns sehr gut. Hilft bei zittern und gibt die Kraft der Glieder zurück, wirkt erwärmend, stimmungsaufhellend und ist ein Mittel zur Steigerung der Lebenskraft und Lebensfreude.  (Quelle: Physica, Beuroner Kunstverlag, Hildegard von Bingen Band V)

 

Download
Rezept Sonnenbrot
Anmerkung: Beim email des Newsletters im Newsfeed geht der Download nicht - auf die Homepage gehen und hier downloaden.
Sonnenbrot Hildegard.pdf
Adobe Acrobat Dokument 334.2 KB

Stärkende Maroni

Maroni oder Edelkastanie im Brot

MARONIMEHL

Die Edelkastanie ist bei Hildegard von Bingen eine ausgewogene Frucht die dem Menschen gut tu und stärkt. Zum Kastanienbaum sagt sie: 

"Alles was an ihm ist ist nützlich und auch seine Frucht ist nützlich gegen jede Krankheit, die im Menschen ist."

 

Kastanien in Honig eingelegt ist ein bekanntes Heilmittel der Hildegard.  

Also ab damit ins Brot!

 

 

 

Heilwein nach Hildegard VON BINGEN

Galgant-Heilwein nach Hildegard von Bingen

Da wir ja im Kurs ausprobieren und Rezepte testen, habe ich einen GALGANT-HEILWEIN gekocht. Diesen haben wir (Lerngruppe) mit dem Sonnenbrot verkostet, am See - das ist auch stimmungsaufhellend! 

Die Seele gehört ja auch zum ganzheitlichen Konzept der Hildegard von Bingen. Wenn eine Lebenssituation belastend ist, kommt man nicht umhin zu schauen, woher es kommt und wie man es ändern kann, da nützt dann auch ein Kräutlein wenig. Das mache ich mit meiner Aufstellungsarbeit, die hier schnell Klarheit bringt. Die Mittelchen unterstützen dann den Prozess oder die Gesundheit. 

 

Also uns ging es gut mit dem Galgantwein & dem Sonnenbrot!

 

REZEPT HEILWEIN

1 Liter Weiß- oder Rotwein, 250 ml Wasser, 3-5 g Curcuma, 4-6 g Galgant, 2 EL Honig nach Geschmack. Alles aufkochen und simpern lassen bis der Schaum weg  (20 - 30 Min.) und alles etwas einreduziert ist. Dadurch enthält der Wein auch weniger Alkohol. Täglich 2-3 x ein Stamperl trinken. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0